Mauern
20. August 2017

Liebeskummer und Hypnose

Liebeskummer, und nun?

Die Liebe wäre wohl noch schöner, ohne Liebeskummer. Liebeskummer, gehört schließlich zu den psychisch schlimmsten Erfahrungen im Leben eines Menschen.

In diesem Blog möchte ich Ihnen gerne näher bringen, was Liebeskummer ist – Aus geschichtlicher, wissenschaftlicher und hypnotischer Sicht. Dabei möchte ich die wohl wichtigste Frage beantworten: „Welche Lösungen gibt es und was kann die Hypnose in diesem Zusammenhang bewirken.“

So alt wie die Menschheit ist, ist die Liebe und damit der Liebeskummer. Niemand scheint vor ihr sicher zu sein, oder doch? Menschen die schon einmal Liebeskummer hatten, vergessen es niemals. Einige von Ihnen tragen sogar bis jetzt Ihren Kummer, Ihr Leid, Ihre Selbstvorwürfe mit sich herum. Früher hieß der Liebeskummer Herzensleid oder auch Herzschmerz, der Herzschmerz beschreibt diesen Zustand sehr anschaulich.

Erkenntnisse aus der Neurowissenschaft

Der Hirnforschung gelang es nun, den Liebeskummer in einer bestimmten Hirnregion ausfindig zu machen. Das erstaunliche daran war, welche Hirnregion aktiv ist. Es ist die Hirnregion, die auch für die Schmerzverarbeitung zuständig ist. Das bedeutet, ganz gleich wie wir verletzt worden sind, ob physisch oder psychisch, wir verarbeiten und empfinden den Schmerz und damit auch den Liebeskummer immer in der selben Hirnregion. US-Wissenschaftler um Ethan Kross von der University of Michigan, testeten dies an 40 Personen.

Außerdem stellten Sie fest, dass in dieser Hirnregion auch andere emotionale Misserfolge verarbeitet werden. Könnten wir durch diese Erkenntnis, zu einer neuen Betrachtungsweise kommen?

Halten wir fest, es ist eine Hirnregion für Schmerzen, emotionale Misserfolge und Liebeskummer zuständig! Und was versteht die Psychologie unter einem „Emotionalen Misserfolg“? 

Für die Psychologie ist auch der Liebeskummer, ein emotionaler Misserfolg. Ein Misserfolg ist wie eine Enttäuschung und beiden geht immer eine Erwartung voraus. Ein hoher Anspruch an sich selbst oder von der Gesellschaft an einen selbst, den der Einzelne unbedingt erfüllen will. Das Spektrum reicht von eigenen, bis zu fremden und gesellschaftlichen Erwartungen. Zum Beispiel: Eine bestimmte gesellschaftliche Stellung zu erreichen oder Schönheitsidealen aus der Werbung entsprechen zu müssen. Beeinflusst wird das alles durch unsere Kultur, unsere Erziehung und unserer individuellen Entwicklung.

Machen wir es uns dann zu leicht, wenn wir sagen Liebeskummer, ist in erster Linie, eine Sache der persönlichen Einstellung? Wenn es für die betroffene Person kein Misserfolg wäre, hätten Sie folglich keine Schmerzen und damit auch keinen Liebeskummer, oder?

Aus der Neurowissenschaft wissen wir, dass viel von unseren Genen abhängt und davon in welchem Umfeld wir groß geworden sind. Was unsere Eltern machten, welches Vorbild Sie uns waren.

Als junger Mensch war ich schon neugierig und beobachtete welche Auswirkung, die Lebensweise der Eltern auf die Kinder hat. Was passierte mit den Kindern, wenn ein Elternteil geschieden war, oder die  Eltern haben sich scheiden lassen und wie war es wenn die Eltern für immer zusammen blieben. 
Meine nicht wissenschaftliche Beobachtung zeigte mir, dass mehr als 2/3 der Kinder die Eltern hatten, denen Trennung bekannt war, auch in Ihrem eigenen Leben Trennungen durchlebten und die meisten Kinder deren Eltern schon immer zusammen blieben, auch einen Partner für`s Leben gefunden hatten. Ob und wie glücklich die Menschen dabei sind, ist natürlich eine andere Frage.

Jetzt möchte ich Ihre Aufmerksamkeit auf einen anderen Aspekt lenken. Ich nenne es in meinen Glücks-Seminaren den Entscheidungskreislauf – Wir wissen aus der Hirnforschung, dass wir permanent jede Situation die wir jetzt erleben, mit der Vergangenheit vergleichen. 



Die Hirnforschung sagt, dass wir zu 95% in der Vergangenheit leben. Erkennt unser Gehirn eine Situation die es schon einmal ähnlich erlebt hat, reagiert es bei schönen Resonanzen positiv auf die jetzige Situation. Bei Negativen Resonanzen wird sofort unser Alarmsystem aktiviert. 
Leider sammeln Menschen viel zu oft die Erfahrung, abgewiesen worden zu sein, fühlten sich vielleicht mehr als einmal alleine gelassen, betrogen und vieles mehr. Unbewusst speichert unser Gehirn jede Erfahrung in Form von Emotionen. Wir kreieren unsere Resonanzen.


…Liebeskummer, aus der Biochemischen Sicht


Für die Emotionen die wir erleben sind unsere Hormone verantwortlich. Womit wir bei der biochemischen Betrachtung des Liebeskummer wären. In der Liebe kommt es zu massiven Dopamin Ausschüttungen. Außerhalb der Neurosince, bezeichnet man Dopamin auch als Glücksgefühl. 
Trennen wir uns auf einmal von unserem Partner, fällt diese Produktion plötzlich ab und damit auch unsere Stimmung bzw. unsere Gefühle. Erste Depressionen können auftreten und der Körper gerät zusätzlich unter Stress. Es entsteht ein gefährlicher Hormonen-Cocktail. Stress fördert die Produktion von Adrenalin und dieser muss von unserem Körper wieder abgebaut werden. Wenn dies nicht geschieht, ist eine der Auswirkungen, dass wir immer gereizter werden, uns schlechter fühlen und kraftloser werden. Weitere körperliche Beschwerden sind oft die Folge. Das alles geschieht unbewusst und sehr schnell.

Die daraus entstandenen Resonanzen, kreieren eine Art von Verkehrsregeln in unserem Kopf, die uns unbewusst steuern. Sonst müssten wir jede Situation im Leben neu bewerten und entscheiden ob ein Abgrund kommt oder eine freie Landstraße!
Zur Veranschaulichung noch ein praktisches Beispiel: Sie kennen das wahrscheinlich, Sie hatten einmal einen schweren Unfall. Kommen Sie wieder in eine ähnliche Situation bekommen Sie ein mulmiges Gefühl, vielleicht auch Schweißausbrüche, oder einen erhöhten Pulsschlag – Formen der Angst.

Unbewusste Erinnerungen an den Liebeskummer, können uns genauso ein Leben lang massiv beeinflussen. Zum Beispiel bei allen zukünftigen Partner- und Vertrauensentscheidungen. 

Liebeskummer und Hypnose


Kann die Hypnose Liebeskummer rückgängig machen? Geschehen ist geschehen, aber die Hypnose kann die unbewussten Verkehrsregeln (Gefühls-Resonanzen) am einfachsten aufdecken und transformieren. Damit, verändert sich die negative Bewertung des Liebeskummers und die Einstellung zu diesem Schmerz, als auch zu anderen emotionalen Misserfolgen. Außerdem fördert die Hypnose den Abbau von Adrenalin. Weil Entspannung dazu beiträgt Adrenalin abzubauen und jeder Mensch in der Hypnose entspannt ist.

Das alles funktioniert, weil die Hypnose eine Methode ist, die unsere Hirnfrequenz senkt und wir einen Zugang zu unserem Unterbewusstsein bekommen. Hier sind alle Resonanzen gespeichert.

An Hand eines Beispiels aus der Praxis, möchte ich Ihnen den ungefähren Ablauf und das was passiert erläutern. So bekam ich einmal gegen 20 Uhr, einen Anruf, ein Notfall – Liebeskummer. Eine Frau weinte am anderen Ende der Leitung und bat mich, Ihr zu helfen – Sie hätte von mir gehört.

Sie erzählte mir von Ihrem Liebeskummer – Viele degradieren sich in diesem Moment, Andere reden schlecht über den Partner. Wichtig ist dabei, Lebenseinstellungen, Glaubensätze und die Werte des Einzelnen kommen zum Vorschein.

Da für alle Schmerzen eine Hirnregion zuständig ist, tauchen die damit verbundenen Erinnerungen auf. Und je stärker die verbundene Emotion aus der Vergangenheit ist, desto größer ist der Einfluss auf die aktuelle Situation! 



Das ist für mich der faszinierendste und wichtigste Moment im Hypnose-Coaching. Jetzt kommt es darauf an, so gründlich wie möglich vorzugehen. Es gilt die stärksten Resonanz-Emotionen herauszufinden, nur dann ist das Hypnose-Coaching erfolgreich!



Eigentest


Wie ich an die tiefen Emotionen herankomme, beschreibe ich Ihnen am besten an Hand einer Übung von Charles F. Haanel – aus dem Buch „The Master Key System*“. In dieser Übung geht es darum sich ein Kriegsschiff vorzustellen und es zum Ursprung zurück zu verfolgen. Wie und wieso ist es überhaupt entstanden?  Wenn Sie möchten können Sie kurz aufhören zu lesen und es selbst ausprobieren!




Vielleicht, sahen Sie das Kriegsschiff, dass bearbeitete Material, die Werft, die Arbeiter. Den Rohstoff, und dessen Gewinnung? Haben Sie auch die Ingenieure gesehen, die das Schiff planten. Die Volksvertreter und das Volk, dass sie gewählt hat. Und wieso wollte das Volk ein Kriegsschiff? Zur Verteidigung oder zum Angriff und dahinter steckt wieder die Angst. So endet die Übung im Buch.



In der Hypnose geht mehr, ich bekomme auch heraus, wie es zu dieser Angst gekommen ist! Gleichzeitig, gilt es die Kundin in der Hypnose richtig stark aufzubauen und das Sie neue Möglichkeiten findet um den ursprünglichen Auslöser zu transformieren.

Damit unser Gehirn nun weiß, wie es das nächste Mal besser reagieren kann, ist es unabdingbar, das Ergebnis der Transformation, diese neue Erfahrung, als vergangene Reaktion, zu archivieren. 
Denn wie zu Beginn beschrieben wurde, greift unser Gehirn auf die Resonanzen aus der Vergangenheit zurück und hier muss diese jetzt erscheinen, um auch in Zukunft abrufbar zu sein.

Meine Kundin war übrigens nach 1 1/2 Stunden unbeschreiblich glücklich.
- Sie konnte jetzt Ihren Idealen treu bleiben.
- Sie erkannte Ihren inneren Wert und 
- Sie war kein Spielball der anderen mehr, für kurzfristige gute Gefühle.
Das sogenannte Urvertrauen ist aufgebaut und die Zuversicht wieder jemanden zu finden, mit dem man die wirkliche harmonische Liebe führen kann! 

Das heißt, sachlich betrachtet,  gibt es Lösungen für den Liebeskummer. Sie führen über die Schmerzen des „emotionalen Misserfolgs“ und der eigenen Einstellung zum Leben. 

Gibt es Lösungen ohne Hypnose? So verrückt es klingt, natürlich. 

Es gibt nur ein paar große Herausforderungen und es ist wichtig welche Art von Liebeskummer Sie haben. Ferner ist es von großem Vorteil, wenn Sie sehr konsequent, diszipliniert und ausdauernd sind. 



Wenn Sie es ausprobieren möchten, sende ich Ihnen gerne die Anleitung direkt zu. Da ich sicher gehen möchte, dass Ihnen die Anleitung wirklich helfen wird, bitte ich Sie mir kurz, in Ihrem Anschreiben, Ihren Liebeskummer zu beschreiben.

So hat die Liebe wieder eine Chance! 

Menschen können und sollen sich entwickeln. Wir können alle aus den Erfahrungen einer Liebe lernen. Wir dürfen es annehmen und die wahren Hintergründe, Schmerzen richtig bewerten und danach transformieren. Ich möchte kein Liebeskummer-Erlebnis missen.



Mein Motto – Glück ist lernbar! Im nächsten Blogbeitrag, geht es wieder um die Liebe. Was ist die wahre Liebe und wie erreiche ich sie? Und was ist die „Bedingungslose Liebe“? Ist sie unerreichbar?

Ihr Peter Christian Rabeneck

Der Glücksrabe